Aktuelles:

Balintgruppe
Die Darstellung und offene Reflexion von Fallgeschichten hilft die Kommunikation zwischen ÄrztIn und PatientIn besser zu verstehen, Beeinträchtigungen und Probleme zu diagnostizieren und zu lösen.
Lästige Fälle werden zu interessanten menschlichen Phänomenen. Die geteilte Aufmerksamkeit führt zur Entlastung und kommt letztendlich einer gelingenden Arzt/Patienten-Beziehung zugute.
Eine Gruppe von 8-12 Kolleginnen und Kollegen trifft sich in regelmäßigen Abständen. Unter Begleitung werden anhand einzelner Fälle aus der täglichen Praxis mithilfe der Gruppe die verschiedenen Gesichtspunkte der Arzt-Patient-Beziehung näher beleuchtet und ergänzt. So finden wir neue Antworten auf Fragestellungen und entwickeln eine größer Kompetenz im Umgang mit Patientinnen.

Termine: 1.3., 5.4., 26.4., 24.5., 21.6.2018
Jeweils von 19:00 bis 21:20 Uhr ( 3 Einheiten)
Teilnahmegebühr: 225,-€
Die Veranstalung ist mit 15 DFP eingereicht
Leiterin: Dr. Evelyn Kunschitz
Co-Leiterin: Dr. Aglaja Sedelmeier
Praxis: Wiedner Hauptstraße 45-47/24a, 1040 Wien
Tel.: 0699 17103503
email@oegpim.at

Balintgruppe SS 2018


Bauchhypnosekurs Jänner 2018
Hypnosekurs Moser-Michalski Jan 2018 folder


20 Jahre ÖGPIM
Wissenschaftliche Tagung
4. November 2017
Ort: Schloß Wilhelminenberg, Wien

Programm:
2017-Folder-Kon-Takt-9Mai


Die AG Psychosomatik der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft veranstaltet heuer wieder ein Ausbildungscurriculum für Psychokardiologie:

Curriculum Psychokardiologie

Informationen zu Inhalt und Zeiten siehe Folder:
Folder PsycardCurr 2017-18

Das Curriculum ist als PSY I-Diplom anrechenbar!


AKE-Dialog
„Darm OHNE Charme: Krankheit, Ernährung und Mikrobiom“

18. Mai 2017 – 15:00 bis 19:30 in Wien (Haus des Sports)

Im Zentrum unseres Körpers befindet sich ein Universum im Kleinen – der Darm. Der Darm zählt, wie unsere Haut, zu jenen Organen mit einer Grenzfläche zur Außenwelt. Mit einer Länge bis zu sieben Metern und einer Oberfläche von rund 32m2 stellt der Darm im Gegensatz zur Haut die größte Kontaktfläche zur Außenwelt dar. Neben der Resorption lebenswichtiger Nährstoffe erfüllt der Darm eine Vielzahl an Aufgaben. Wie an der Haut ist unser Organismus ebenfalls im Darm ständig unterschiedlichen und zum Teil schädlichen Einflüssen ausgesetzt. Aus diesem Grund befinden sich ca. 70% der immunkompetenten Zellen im Darm und bildet ein wichtiges Zentrum unseres Immunsystems. Bei Allergien und Autoimmunerkrankungen spielt der Darm beispielsweise eine entscheidende Rolle in der Pathogenese.
Was sollen wir essen oder lieber weglassen? Welche Bedeutung hat die Ernährung auf dieses uns innewohnende Ökosystem? Wobei kann uns das Darm-Mikrobiom dienlich sein und wie kann es uns schaden? Dieses Ökosystem im Kleinen reagiert sehr sensibel auf Veränderungen. Verschiedene Darmerkrankungen oder metabolische Veränderungen können die Folge sein. Neben diesen spannenden Fragen, ergründen die Referenten auf dem AKE Dialog ebenfalls die Achsen Darm-Niere und Darm-Leber, sowie den therapeutischen Nutzen der aktuellen Erkenntnisse rund um den Darm.

Das Vorprogramm finden Sie im Anhang. Anmeldungen unter office@ake-nutrition.at.
Vorprogramm Dialog Darm_18_05_2017